Instandsetzungen von Magnetschienenbremsen

NBE Instandsetzungen von Magnetschienenbremsen Unsere umfangreichen Erfahrungen, bei der Fertigung und Instandsetzung von Magnetschienenbremsen verschiedener Fabrikate, sind Ihr großer Vorteil. In diesem Bereich haben wir bereits viele bekannte Unternehmen mit unserem Leistungen unterstützt. Wir fertigen und reparieren Magnetschienenbremsen, einschließlich der Neuwicklung von Spulen und Prüfung der Funktion und Haftkraft nach VDE 0580.

Zum Leistungsumfang der Instandsetzung gehören:

  • Demontage und Befundung
  • Aufarbeitung bzw. Erneuerung aller Verschleißteile
  • Aufarbeitung bzw. Neuwicklung der Spulen einschließlich Vakuum-Druck-Imprägnierung
  • Prüfung der Funktion und der Haftkraft nach VDE 0580
  • Dokumentation aller Prüfwerte einschließlich der geometrischen Abmessungen für jede Bremse
  • Weiter Leistungen zur Wartung einer Magnetschienenbremse

Für Ihre Magnetschienenbremsen beraten wir Sie umfassend zur Instandsetzung und Wartung. Wir unterbreiten Ihnen selbstverständlich gern ein spezielles und unverbindliches Angebot zu Ihren gewünschten Leistungen.

Anfrage zu Leistungen für Magnetschienenbremsen


Die Magnetschienenbremse bremst Schienenfahrzeuge und ist damit extrem sicherheitsrelevant. Der grundsätzliche Aufbau besteht aus in eiserne Schleifschuhe eingebaute Elektromagneten. Wenn Strom durch den Elektromagneten fließt, zieht dieser den Schleifschuh bremsend an die Schiene heran. Ein zweiter Effekt besteht in der Wirbelstrominduktion innerhalb der Schiene, die der Bewegungsrichtung des Zuges entgegenwirkt. Mit sinkender Geschwindigkeit nehmen die Reibungskräfte zu, die Wirbelstromkräfte hingegen ab. Dadurch wirkt eine Magnetschienenbremse linear.

Wartung und Instandsetzung einer Magnetschienenbremse

Moderne Magnetschienenbremsen sind inzwischen komplexe Systeme, da ein optimaler Bremsvorgang nur durch individuelle Bremskräfte an allen Achsen eingeleitet werden kann. Die intelligenten Zusatzfunktionen sind daher:

  • lastabhängige Bremsungen
  • Anti-Blockier-System (Gleitschutz)
  • fernsteuerbare Zwangsbremsung
  • Fahrgast-Notbremseinrichtungen
  • Aufmerksamkeitskontrolle des Lokführers
  • Antischlupf (Anfahrhilfe für durchdrehende Räder, Schleuderschutz)

Aufgrund dieser Komplexität müssen Magnetschienenbremsen gewartet und instand gesetzt werden. Die Wartungsintervalle sind vom Hersteller und vom Gesetzgeber vorgegeben. An sich sind die Bremsen relativ wartungsarm.

Die Wartung der Magnetschienenbremsen erfolgt nach der Grundreinigung und der Begutachtung möglicher Schäden, anschließend werden Neu- und Verschleißteile eingebaut. Zuletzt erfolgt vor der Auslieferung noch die Neulackierung, die nicht allein ästhetische Funktionen hat, sondern der Sicherheit dient. Zugführer können auf einen Blick erkennen, ob die Magnetschienenbremsen erst unlängst oder doch vor längerer Zeit gewartet wurden. Zur Wartung gehören auch das Prüfen der Spulen-Haftkraft nach VDE 0580 und die Neuwicklung der Spulen, außerdem die Vakuum-Druck-Imprägnierung, die Dokumentation der Prüfwerte und die Überprüfung der geometrischen Abmessungen aller Bremsen.

NBE - Elektrische Maschinen und Geräte GmbH
Am Teich 3 - 06116 Halle (Saale)
Fon: +49 (0)345 - 681572-0
Fax: +49 (0)345 - 681572-20
Mail: info@nbe-online.de
Web:

Wir sind Ihr persönlicher Service-Partner
Schnelle Kontaktanfrage




Please leave this field empty.